Die offizielle Internet-Seite der nationalen Tourismusbehörde von Bhutan

Deutsche Internetseite

Das wohl deutlichste Merkmal der bhutanischen Küche ist die Schärfe. Chilis sind ein fundamentaler Bestandteil von nahezu jeder Speise und werden als so bedeutsam behandelt, dass die meisten Bhutaner ein Essen nicht genießen können, welches nicht entsprechend gewürzt ist.

Reis ist die Hauptgrundlage der meisten bhutanischen Gerichte. Dieser wird durch ein oder zwei Beilagen mit Fleisch oder Gemüse ergänzt. Schwein, Rind und Huhn sind die häufigsten Fleischarten. Die Gemüsesorten, die üblicherweise gegessen werden, sind Spinat, Kürbis, Rüben, Rettich, Tomaten, Seegras, Zwiebeln und Grüne Bohnen. Getreide wie Reis, Buchweizen und Gerste wird in verschiedenen Landesteilen angebaut, je nach lokalem klimatischen Bedingungen.