Die offizielle Internet-Seite der nationalen Tourismusbehörde von Bhutan

Deutsche Internetseite

Bhutan weist mit über 19 im Land gesprochenen Sprachen eine hohe sprachliche Vielfalt auf. Die Sprachenvielfalt ist sicherlich bedingt durch die geografischen Gegebenheiten des Landes mit seinen hohen Bergpässen und tiefen Tälern. Diese geografischen Voraussetzungen zwangen die Bewohner des Landes häufig, in einer gewissen Isolation zu leben, was wiederum das Überleben der verschiedenen Sprachen und Dialekte sicherte.

Die nationale Sprache ist Dzongkha, die ursprüngliche Sprache der Ngalops aus West-Bhutan. Dzongkha bedeutet wörtlich übersetzt „die Sprache, die im Dzong gesprochen wird“. Dzongs sind die massiven Bauwerke, die als lokale Regierungssitze und Klöster fungieren. Es gibt zwei weitere Hauptsprachen: Tshanglakha und Lhotshamkha. Ersteres ist die ursprüngliche Sprache der Tshanglas von Ost-Bhutan, während die zweite Sprache von den Süd-Bhutanern mit nepalesischem Ursprung gesprochen wird.

Andere gesprochene Dialekte sind Khengkha und Buthapkha der Khengpa und der Bumthap, Volksgruppen aus Zentral-Bhutan. Mangdepkah wird von den Bewohnern des Distriktes Trongsa gesprochen, Cho Cha Nga Chang Kha wird von den Kurtoeps gesprochen. Die Sherpas, Lepchas und Tamangs in Süd-Bhutan haben ebenso ihren eigenen Dialekt. Unglücklicherweise sind zwei Dialekte fast am Aussterben: Monkha und Gongduepkha.